cropped-Portraitbild.jpgZwei Schleusen nach Numansdorp liegen wir am Wartesteg der Osterschelde-Schleuse und fahren morgen aufs Meer raus.

Die Tagesstrecke haben wir unter Motor zurückgelegt. Zunächst war kein Wind zum Segeln und dann war es zu viel bei dem vorherrschenden Verkehr. Ich hatte ganz vergessen wie es auf den Binnengewässern Hollands im Juli-August zugeht. Mein Ding ist dass nicht!hollueber

Immer wieder sieht man interessierte Segler, die beim Anblick unseres Riggs ins Grübeln kommen – passt nicht so richtig ins bekannte Portfolio :-) Wo sind die Wanten? Und dabei sind die Segeln nur als Bündel sichtbar. Schade, dass uns der Mut fehlt fürs Segeln, aber es gibt sicher noch genügend Möglichkeiten, müssen wir angesichts unserer Unerfahrenheit mit dem Rigg nicht zu Abenteuerlustig sein!

Leider bleibt der Motor unangenehm laut und müfflig – und damit fällt ein Teil der Fahrfreude dem Ausstoß der Bordtechnik zum Opfer.strandlul

Wir haben uns an den Wartesteg gelegt und sind lange mit den Hunden am Strand spazieren gegangen. Mit original holländischen fish and chips von der Strandbude sind wir von der vorgesehenen Bordverpflegung abgewichen. Hoffen, dass die Nacht ruhig wird und nicht irgendwer kommt und uns von dem Steg vertreiben will – eigentlich ist Übernachten nicht erlaubt!

Grüße von der Somnambule
Arno

Salz auf unserem Schiff
Markiert in:    

2 Gedanken zu „Salz auf unserem Schiff

Kommentare sind geschlossen.