So, jetzt ist Schluss für 2015! Noch kurz vor Ende, hat unser Schiff seinen Namenszug abbekommen und wartet auf die Dinge, die da im nächsten Jahr kommen.

Zwischen den Jahren hab ich hier und dort etwas gefummelt, Dinge gemacht mit denen ich mich schon länger im Geiste beschäftige…

Habe eine erste Leiste für die Schranktürenrahmen auf Schrankseite zuKantenprofilgesägt und gefräst. Hab lange hin und her überlegt und bin schließlich auf eine S-Form gekommen. Großer Vorteil dieser Form ist, dass ich keinen Verschnitt habe – Eiche ist Mangelware! Aus diesen Profilen baue ich die Außenrahmen und auf die Schranktüren kommt dann nochmals eine Schmale Blende, die den Spalt überdeckt. Hab einen ersten Rahmen zugesägt und mal provisorisch eingesetzt.

Bei der SchrankKleinSchrankKlein2Endmontage werden die Profile mit Trupa eingeklebt. Natürlich werden die Schrauben im Sperrholz vorher zugespachtelt. Und ein bis zwei Lagen Farbe kommen wohl auch noch auf das Sperrholz. Die Schrankkanten – Innen-und Außenkanten – werden mit entsprechenden Holzprofilen eingefasst. Das Ganze ist etwas aufwändig, aber fertige Profile würden das Budget sprengen.

Habe dann noch die (Reling-)Rahmen für die seitlichen Ausstiege zugeschnitten und gepunktet. Da ist Geduld gefragt ansonsten verziehen sich die Teile im nu! Morgen werden nochmals einige Punkte gesetzt und am Samstag kommen die Scharniere dran – aber jetzt bin ich schon in 2016:-)

GeneratorenGeneratoren2

Die Energieversorgung über Motor ist jetzt tatsächlich einbaubereit – es fehlen noch Schrauben und Muttern. Das Ganze sieht dann im Rohzustand so aus: Eine Ersatzlichtmaschine ist auf dem einen Foto zu sehen. Habe mich auf Bosch geeinigt, so dass die Halterungen sowohl für die 24V als auch für die 12V identisch sind. Ich hatte einen super 24V Generator, aber der wäre nicht ersetzbar gewesen im Pannenfall! Die beiden Maschinen liefern 55Ah/24V und 75Ah/12V und sollten für den Notfall ausreichen. Das Hauptaugenmerk der Energieversorgung liegt ja auf Solar und Wind – aber dass kommt erst in 2016.

Neben einigen Möbelteilen hab ich dann noch die Hauben für den Reflekskamin fertig gemacht. Stabil und unverrückbar war die Devise. Also werden die Teile per Schrauben auf dem Kaminstutzen festgeklemmt. Es sind zwei Hauben, die eine für den Heizbetrieb, die andere als Verschluss für die Fahrt und in der Nicht-Heizperiode. Bilder kommen demnächst, hab ich vergessen.

Dass war es für 2015! Ich hoffe, dass alle gut ins neue Jahr kommen und in diesem Glück und Zufriedenheit finden werden. Vielleicht sieht man sich ja auch in realita – auf der Baustelle, dann aber hurtig, oder auf dem Wasser dass die Welt bedeutet. Wir würden uns freuen.
Liebe Grüße in die Ferne, auch an jene, die dieses Jahr schon unterwegs waren.

Das Team der Somnambule
Konni und Arno mit Lilli und Lola

106. Woche – Jahresabschluss