Montag war der Hoorrrortag! Sekunden der Panik und alles was dazu gehört – aber im Abgang OK!
Wollte noch schnell ein Winkeleisen, Anschlagpunkt für die Treppe, anschweißen und war wohl nicht ganz bei der Sache. Los ging es damit, dass mein Schweißhelm die ganze Zeit blinkte weil die Batterien am Ende waren. Beim Schweißen wechselten sich Klarsicht und Abdunklung der Schutzscheibe des Helms im Takt des Blinkens ab, so dass ich fasst mit geschlossenen Augen geschweißt habe. Waren ja nur zwei Linien von ca. 8 cm – also ging es… Damit ich am nächsten Tag die richtigen, neuen Batterien beschaffen konnte, holte ich sie aus dem Helm raus und während ich so rumbastelte sah ich Qualm! Mehr Qualm als sonst nach dem Schweißen üblich. Kam aus dem Motorraum. Panisch hab ich die Motorraumabdeckung hochgerissent und konnte fröhliche Flammen ganz unten tanzen sehen. Da brannte ein Teil der Isolierung – ca 1m². FeuerlöscherZum Glück stand ein Feuerlöscher bereit – klein aber neu – und mit dem konnte ich den Brand löschen! Hört sich nicht dramatisch an, man sollte aber wissen, dass das Ganze in dem Bereich passierte, in dem letzte Woche das Dieselmalheur passiert war und natürlich ist der Tagestank gleich daneben – und in dem sind mindestens 20L Diesel…. Es ist nur einige Wochen her, da hat mir jemand erzählt, wie vor 3 Jahren einen Yacht während Schweißarbeiten in wenigen Sekunden in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt war. Nun gut, auch am folgenden Tag stand die Somnambule noch in voller Schönheit an ihrem Platz, so dass die Chose abgehakt ist! Habe inzwischen auch die restlichen Nähte geschweißt und wie eigentlich immer, ist alles gut abgelaufen. Zur Sicherheit hatte ich nicht nur neue Batterien beschafft, sondern auch gleich zwei neue Feuerlöscher:-)))

Sonst geht alles seinen gemütlichen Gang. Einige Möbelteile sind zugeschnitten, zum Teil bereits lackiert und eingebaut, zum Teil warten sie auf den Anstrich. Bis auf zwei Fenster sind alle Innenrahmen zugeschnitten und montiert und so weiter und so fort…

Habe mal aus verschiedenen Perspektiven einige Innenaufnahmen gemacht. Ich denke, mit etwas Phantasie erkennt man den Innenraum nun bereits recht gut. Werde die Weihnachtsfeiertage für eine Art Inventur und die Planung der nächsten Schritte nutzen.

Wir wünschen allen, die uns auf der Baustelle besucht haben und allen, die über den Block das Projekt Somnambule begleiten alles Gute und Angenehme für die kommenden Tage und einen phantastischen Rutsch ins neue Jahr.

Bis demnächst
Arno

105. Woche – Feuer auf der Somnambule!!!

9 Gedanken zu „105. Woche – Feuer auf der Somnambule!!!

  • Glück im Unglück braucht das Mensch 😉
    + Feuerlöscher sind (trotz der Sauerei) eine tolle Sache :-)
    Vielleicht eine gute Idee den Motorenraum mit unbrennbarer Isolation auszustatten ?

    Auf jeden Fall wünschen wir weiterhin GutAusbau !

    Urs

    1. Hey Urs,

      schön von dir zu hören!!!
      War nur ein kleiner Feuerlöscher und der Motorraum wartet eh auf Grundreinigung:-) Ist ja nichts aaghocket!
      Je weiter man weg ist von einer Katastrophe, desto eher stellt sich ein Dramaking-Gefühl ein:-) Kann inzwischen schon locker drüber lachen…

      Die Isolation ist eigentlich keine. Ist eher eine Resteverwertung und Schutz für den Grautank. Die eigentliche Isolation ist auf der Außenseite…

      Was macht die Suche nach dem Traumboot?

      Guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute und Schöne für dich und Romana
      Arno

  • Hallo Arno,
    schön, dass Du bei uns vorbeigeschaut hast. Da habt Ihr ja noch einiges an Arbeit vor Euch für die nächsten 5 bis 6 Monate. Drücke Euch die Daumen, dass das alles klappt. Abfackeln wäre jetzt in der Tat doof.
    Bei uns geht es ja erst 2017 los, aber wenn alles gut läuft kommt die Luna Mare auch im Mai/Juni nächstes Jahres ins Wasser.
    Alles Gute
    Paul

    1. Hey Paul,
      bin immer auf der Suche nach Gleichgesinnten! Low Budget-Anspruch und ein Stahlschiff, und dann noch eines, dass unserer Motu als Vorbild gedient hat, auch wenn sie etwas größer und mit Knicken daherkommt, da muss man doch loslegen.
      Solltet ihr mal auf dem Weg nach Emden über Neuwied fliegen, könnt ihre gerne vorbeikommen – solange wir noch dort sind:-)))
      Guten Rutsch und festen Stand
      Arno

  • Hallo Arno, da hast du ja nochmal Glück gehabt.

    Auch wir wünschen Euch schöne Feiertage und
    Einen guten Beschluss
    Gruß
    Ringard u.Johanna

    1. Hallo Ringard hey Johanna,

      da sind mir in Sekunden zwei Jahre Arbeit und eine zusammenbrechende Lebensplanung durchs Hirn gebraust!

      Was macht die Motu? Wann geht es los in Richtung black sea?

      Liebe Grüße ins Frankenland
      Arno

      1. hi,
        sehe gerade dass da jemand in s schwarze meer will,
        magst du mich mal kontakten,
        ich fahre mitte mai die donau…

        ein gutes neues jahr
        und viele erfüllte träume
        gruß werner

      2. Hey Werner,

        leite dein Mailadresse an Ringard weiter. Sicher hat er Interesse – wenn er denn wirklich loskommt:-))))

      3. Hallo Arno und Konni,
        Bin gerade dabei den Baumbeschlag anzufertigen
        Ein Bugstrahlruder habe ich auch besorgt
        bis Mai wird es sicher nichts mit dem Auslaufen
        melde mich Anfang Januar tel.bei Dir
        Gruß
        Ringard u.Johanna

Kommentare sind geschlossen.